Donnerstag, 16. Februar 2012

Rezension Die Tribute von Panem (-Schuber)

Erster Satz der Triologie: 
Als ich aufwache, ist die andere Seite des Bettes kalt.

Klappentext:
Nordamerika existiert nicht mehr. Kriege und Naturkatastrophen haben das Land zerstört. Aus den Trümmern ist Panem entstanden, geführt von einer unerbittlichen Regierung. Alljährlich finden grausame Spiele statt, bei denen nur ein Einziger überleben darf. Hier begegnet die sechzehnjährige Katniss dem gleichaltrigen Peeta in einem Kampf auf Leben und Tod.







Meine Meinung: 

Der Schuber an sich:

Alle drei Bände zusammen in dem Schuber sind sehr schön gestaltet. Natürlich ist es Geschmackssache, ob man die Bücher einzeln kauft und deren Design bevorzugt oder das des Schubers. Jedenfalls finde ich den Kontrast vom Schwarz des Schubers zu den anderen Farben passend gewählt. Die Frauengesichter auf den Fantasycovern scheinen im Moment ja überhand zu nehmen und deswegen finde ich gerade dieses dezente Cover sehr schön, weil es sich von den anderen hervorhebt. Die Pappe des Schubers ist sehr stabil.


Zum Inhalt:

Im ersten Band wird in die Geschichte eingeleitet. Nordamerika wurde durch Kriege und Naturkatastrophen zerstört und auf den Trümmern und Ruinen wurde Panem aufgebaut. Eingeteilt in 12 Distrikte regiert von dem Kapitol. Da die Ressourcen in den Distrikten sehr knapp bemessen sind und es deswegen in der Vergangenheit Rebellionen gab, hat das Kapitol bestimmt, dass es zur Abschreckung Hungerspiele gibt. Jeder Distrikt muss jedes Jahr ein Jungen und ein Mädchen stellen. 24 Jugendliche kämpfen dann in einer Arena um ihr Leben und nur einer kann überleben. Der Sieger bringt dann für ein Jahr den Reichtum in seinen Distrikt. 
Katniss stammt aus Distrikt 12 einen der ärmsten Distrikte. Als sie erfährt, dass ihre Schwester Prim die Hunger Spiele antreten muss, meldet sie sich freiwillig um an ihrer Stelle anzutreten. Peeta, der für sie später noch sehr wichtig wird, wird ebenfalls ausgelost. 

Die Spiele enden mit einem Überraschenden Ende.
Welches für die erschreckenden Ereignisse in Band 2 verantwortlich ist. 
Band 3 ist der blutrünstigste und brutallste Band. Wenn man in den ersten beiden Bänden noch ab und zu schmunzeln konnte ist einem hier das Lachen vergangen. Und so kann einem auch das Ende mit vielen Toten und verwirrender Handlung sowie Protagonistin nicht gefallen.

Zur Idee: 

Die Idee des Romans finde ich gut ausgedacht. Ein "endzeit" Roman in dem Armut und Reichtum weit auseinanderliegen. In den Distrikten kommt es einem so vor, als wenn die Personen mit den einfachsten Mitteln leben und gerade deswegen ist man überrascht davon, dass sie dennoch Technologien besitzen. Das Leben im Kapitol umfasst den völligen Luxus, schwerwiegende Verletzungen können schnell und einfach behandelt werden und die Technik ist hier sehr weit vorangeschritten. Eine sehr durchdachte Zukunftsvorstellung von Collins.
Die ganze Handlung umfasst eine neue Idee und beschreibt nicht die gleichen Fantasy Themen wie Vampire oder Werwölfe. Es ist erfrischend zu lesen.


Fazit
Eine ausgefallene, spannende Triologie, die jedem begeistern wird, der sich frischen Wind in der Welt der Fantasy Bücher wünscht.

4 von 5 Sternen
  • Punktabzug für das Ende, welches mir mit seinem vielen unnützigen Toten und verwirrender Handlung sowie Protagonistin nicht zugesagt hat

Daten:
Name: Die Tribute von Panem
Autor: Suzanne Collins
3 Gebundene Ausgaben im Schuber
Sprache: deutsch
Verlag: Oetinger 
ISBN: 978-3789132216
Preis: Schuber wird offiziel nicht mehr verkauft aber man kann versuchen, ihn über andere Anbieter zu erhalten

Samstag, 11. Februar 2012

Neuer Blog für den Grünen Daumen

Hallo liebe Bücherfreunde!

Aufgrund meiner grünen Pläne für dieses Jahr und auch meine Zukunftspläne, habe ich extra für meinen Grünen Daumen einen Blog eingerichtet. Damit nicht allzu viel Verwirrung herrscht habe ich ihn Renas Grüner Daumen getauft so wisst ihr immer noch, von wem dieser Blog geführt wird und wo er seinen Ursprung hat.

Was euch dort erwarten wird könnt ihr hier lesen

Dennoch kann ich ja hier schon mal etwas Werbung machen.

Alle sind herzlich willkommen! Leute die Tipps zu Pflanzen haben wollen, die wissen wollen, was aus mir als Gärtnerin wird oder die jenigen die sich über das grüne Hobby austauschen wollen. Natürlich wird es auch jede Menge tolle Bilder geben.


Das ganze ist noch im Aufbau, d.h. so viel ist noch nicht zu sehen/zu lesen. Aber ich fände es toll, wenn interessierte mir trotzdem folgen würden.


LG Rena

Donnerstag, 9. Februar 2012

Gesammelter Nachwuchs

Nocturna, Das Bildnis des Dorian Gray, Stolz und Vorurteil, Lumix meine neue Leselampe und Männertaxi
                                                                           
Für meine Irland und Schottland und England (London) Leidenschaft
Big Bang Theory 1-3 Gilmore Girls Staffel 3 (2 kommt demnächst) und Dead Like me (kennt jemand die Serie? Ich finde sie großartig!!)
Mein Gewinnlesezeichen von Lurchi (Danke Lurchi)

Fluch der Karibik 3 und 4, Sherlock Holmes, Hangover 2

Dienstag, 7. Februar 2012

Rezension Ensel und Krete: Ein Märchen aus Zamonien

Erster Satz:
"Wenn man in Zamonien das Bedürfnis  nach vollkommener Harmonie hatte, dann machte man Ferien im großen Wald."

Klappentext:
Der große Wald. Buntbären. Fhernhachenzwerge. Ein gemeingefährlicher Laubwof. Unsterbliche Sternenstauner. Ehrgeizige Erdgnömchen. Ein unberechenbarer Stollentroll. Kokette Elfenwespen. Geheimbären. Eine Waldspinnenhexe. Blutsaugende Flederratten. Weinende Bäume. Sprechende Pflanzen. Tanzende Pilze. Leuchtende Ameisen. Doppelköpfige Wollhühnchen. Dreiäugige Schuhus. Ein sehr alter Meteor. Schreckliche Spannung. Grausamste Bosheit. Goldener Humor. Feinste zamonische Hochliteratur. Um nur das Gröbste zu nennen. Nach die "13 1/2 Leben des Käpt´n Blaubär" legt Walter Moers nun seinen zweiten Zamonien-Roman vor. Mysteriöses geht vor sich im Großen Wald: Ein unheimliches Wesen versetzt die Buntbären in Angst und Schrecken, und Ensel und Krete, zwei kleine Fhernhachen-Kinder, machen sich auf, um das Rätsel zu lösen. Was ihnen widerfährt, ist selbst für zamonische Verhältnisse ungeheuerlich.




Meine Meinung:
Ensel und Krete zwei Fhernhachen Kinder verbringen mit ihren Eltern Ferien im Großen Wald, der von den Buntbären bewohnt, regiert und kontrolliert wird. Auf keinen Fall dürfen die festgelegten Wege verlassen werden, denn der Teil des Waldes, der von den Buntbären nicht kontrolliert wird, ist voller Gefahren. Nicht nur Gefahren sondern Abenteuer, so denkt Ensel, dem es schnell langweilig wird in der Buntbärenstadt. Also betreten die beiden den Gefährlichen Teil des Waldes und schon gibt es kein Entrinnen mehr. Lauter Gefahren warten auf sie.
Wieder einmal bin ich begeistert von Moers Kunst mit den Worten zu jonglieren. Er erfindet neue Wesen von denen man glaubhaft annehmen könnte, es gibt sie wirklich. Wie ein Film läuft die Geschichte beim Lesen vor dem inneren Auge ab. Unterbrochen von der Mythenmetzsche Abschweifung, die genau an den spannendsten Stellen von Mythenmetz hoch persönlich zwischengeschoben wird, um das Geschehen zu hinterfragen oder in das lächerliche zu ziehen oder um sich bei seinem größten Feind zu beschweren.

Der Autor lässt die beiden Fhernhachen Kinder eine Entwicklungsphase durchlaufen. Krete die am Anfang des Märchens noch die ängstliche von beiden ist, übernimmt später die führende Rolle. Ensel ist vollkommen in dem Abenteuer gefangen, lässt sich verführen und in die Irre führen ohne seine Schwester wäre er gänzlich verloren.

Auch Mythenmetz (der eigentliche Autor) führt den Leser ständig in die Irre, sodass man sich hinterher fragt was die eigentliche Handlung ist und was nicht.

Mit einem abgewandelten Ende schließt er das Märchen schließlich ab

Fazit:
Wieder eines von Moers fantastischen Büchern, das trotz seiner Kürze die Spannung bis zum Ende hält.
Auch die Illustrationen sind wieder sehr schön gelungen und tragen zum Kopfkino bei.

4 1/2 von5 Sternen

  • Obwohl die Mythenmetsche Abschweifung zur Handlung dazu gehört nervt sie mich, auch wenn das wohl so gewollt ist, ziehe ich dafür einen halben Punkt ab

Daten:
Name: Ensel und Krete: Ein Märchen aus Zamonien
Autor: Walter Moers
Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Goldmann
Sprache: deutsch
ISBN: 978-3442450176
Preis: 9,95€