Sonntag, 31. Juli 2011

Gewinnspiel kleine Änderung

Hallo!

Ich habe beschlossen, dass ich das Gewinnspielheute  noch bis 23:59 Uhr laufen lasse und erst am kommenden Wochenende auslosen werde.

Das hat verschiedene Gründe:
1. Heute habe ich keine Zeit mehr auszulosen
2. möchte ich noch denjenigen eine Chance geben, die noch nicht alle Aufgaben erfüllt haben, um in den Lostopf zu gelangen
3. Es wird erst nächstes Wochenende ausgelost, da ich garantiert keine Zeit unter der Woche finden werde.
4. So können sich noch die letzten dazu entscheiden, an dem GEWINNSPIEL teilzunehmen

Also nur noch bis 23:59 Uhr!!!




Habt ihr euch auch so gefreut, dass Kossi wieder da ist?


Lg Rena

Samstag, 30. Juli 2011

Rezension Herrin wider Willen

Erster Satz:
Wind fuhr durch die Plane des Zeltes,und Ada schauderte auf ihrem Schemel.


Klappentext:
 Lüneburg im 30-jährigen Krieg: Um einer arrangierten Wiederverheiratung zu entgehen, ehelicht die junge Witwe Ada den ihr unbekannten Grafensohn und Soldaten Lenz. Beiden ist bewusst, dass er die Schlacht am nächsten Tag wohl nicht überstehen wird. Trotzdem genießen sie eine leidenschaftliche Hochzeitsnacht. Wie durch ein Wunder überlebt Lenz schwer verletzt, und Ada zieht mit ihm auf sein Gut. Aber Lenz fühlt sich schon bald in seiner Ehe gefangen und beschließt, Ada allein als Herrin auf dem Anwesen zurückzulassen. Und dann wird das Gut überfallen …


Meine Meinung:
Jaa lang habe ich gebraucht (fast 3 Wochen?). Aber das lag garantiert nicht am Buch sondern an mir. Ich hatte einfach keine Zeit.
Die Geschichte um Ada und Lenz lässt sich eigentlich recht schnell lesen, da der Schreibstil vom Debüt-Roman von Martha S. Marcus sehr flüssig ist. Dabei lässt sie in der wörtlichen Rede die alte Sprache wieder aufleben und auch das Plattdeutsche hat einige Male seine Auftritte. Was einem vielleicht schwierig erscheinen mag, aber das ist es auf keinem Fall. Es bringt noch mehr Leben in die schon lebendige Geschichte.
Ada will sich nicht mit dem von ihr gehassten Matthias Märtens zwangsverheiraten lassen und willigt so schnell in die Hochzeit mit Lenz dem Grafensohn und Soldaten ein. Beide denken, er wird die Schlacht am nächsten Tag nicht überleben und genießen so ihre Hochzeitsnacht. Durch purem Glück und Willenstärke gelingt es Ada jedoch ihren Ehemann vor dem Tod zu retten und bezieht mit ihm erst einmal ihr vom Schwiegervater geerbtes Gut. Auch hier muss sie sich mit viel Stärke beweisen. Eine außergewöhnliche Leistung für eine Frau in ihrer Zeit. Zu allem Unglück versteht sie sich nicht mehr mit ihrem Mann und muss sich einige Male alleine behaupten.

Das Buch spielt zur Zeit des 30-jährigen Kriegs. Zwischen Katholiken, Protestanten und anderen Marodeuren entwickeln sich die Charaktere der Protagonisten. Besonders Ada merkt man die Entwicklung von einer züchtigen, zurückhaltenden Frau zu einer leidenschaftlichen und willensstarken Ehefrau an. Auch die Nebenfiguren sind liebevoll gestaltet, sodass man keinen missen möchte. Außer natürlich die Widersacher.
An einigen Stellen muss man schmunzeln, an anderen bangen und an wieder anderen fühlt man sich geborgen.
Der Leser ist immer mittendrin. Und auch die Wechsel zwischen den einzelnen Personen versteht man ohne Probleme. Ein Buch das sich leicht und gerne liest.



Fazit:
Wer nicht zu viel Geschichte in einem historischen Roman will ist hier genau richtig. Martha S. Marcus versteht es gekonnt die geschichtlichen Details so gut einzufädeln, dass sie einen nicht großartig stören, einem aber doch das Gefühl geben, dass das Buch zu einer schweren Zeit spielt. Die Liebesgeschichte zwischen Ada und Lenz ist zwar typisch aber nicht besonders kitschig, so dass sie einen nicht unangenehm aufstößt.


4 von 5 Sternen
  • Zum Ende kam zu viel auf einmal, was nicht hätte sein müssen. Ein Übel weniger wäre gut gewesen aber ansonsten ein gutes Buch.

Daten:
Name: Herrin wider Willen
Autor: Martha Sophie Marcus
Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Goldmann
Sprache: deutsch
ISBN: 978-3442471843
Preis: 8, 95 €














Freitag, 29. Juli 2011

Gewinnspiel Erinnerung

Hey Leute,


ihr habt nun nicht mehr so viel Zeit an meinem Gewinnspiel teilzunehmen! Also alle die noch nicht mitgemacht haben, es aber wollten klicken bitte hier!  


Ich wollte einige auch noch mal daran erinnern, dass sie mir auch eine Mail schicken müssen um ihr Wunschbuch im Wert von 15 € zu gewinnen!




76 Leute haben nun zu mir gefunden und ich freue mich sehr über euch alle! Bitte lauft nicht weg, denn ich werde sicher noch bleiben um euch mit Lesestoff zu bewirten. 
Herzlich Willkommen und fühlt euch wie Zuhause!!!




So ich gehe jetzt zum Vorletzten mal das gefräßige Meerschweinchen und das aggressive Kaninchen von den Nachbarn füttern, bevor sie aus dem Urlaub zurück kommen.


Lg Rena!

Donnerstag, 28. Juli 2011

Autofahren mit Rena

Zwar hatte ich Ralph von ThrillerOnline versprochen, von meiner ersten Fahrstunde zu berichten aber die ist   nicht Bloginteressant genug gewesen. Meine 4. hingegen schon.


Nunja wie war die erste? Alles einstellen und erst mal nur lenken. Das andere macht der Fahrlehrer. Anderen Fahrschüler wegbringen und dann gehts auf eine einsame und verlassene Straße um erst mal anfahren und alles andere zu üben. Dabei hat sich herausgestellt, dass ich beim rechts Abbiegen magisch von Rüben- und Getreidefeldern angezogen werde.Dann gings in die Stadt da ein bischen rumkurven und schon ist die Fahrstunde vorbei.
Die 2. verlief auch nicht großartig interessant.

Die 3. war für mich bisher die schlimmste. Man erwartete von mir, dass meiste schon alleine zu können .Aber woher soll ich bitte wissen, wann ich die Gänge schalten muss, wann die Kupplung etc. ?! Naja mein Fahrlehrer und ich hatten gewaltig die Schnauze voll voneinander. Er hat mich ein paar mal angemault, dass ich gefälligst gucken soll, obwohl ich geguckt habe! Aber anscheinend haben meine 2 Augen für die zig Richtungen nicht ausgereicht. Es ist schon schlimm mitten in der Stadt ins kalte Wasser geschmissen zu werden. Dann soll man auch noch schneller fahren. Aber die kleine Rena fährt dann halt nun mal langsamer wenn ein riesen LKW an ihr vorbei zieht. Naja endlich wieder Zuhause angekommen bin ich schnurstracks ausgestiegen hab noch gemurmelt bis Donnerstag und bin dann abgehauen. 

Einen Tag lang konnte ich das ganze dann verarbeiten.

Nun gehts auf in die 4. Der Fahrlehrer kommt eine halbe Stunde zu früh. Alles muss auf einmal zusammen gesucht werden und dann vergess ich natürlich noch abzuschließen, so dass der Hund abhauen kann.
Naja nun sitz ich im Auto und stell alles gehetzt ein um dann ruhig los zu fahren. Beide Gemüter (die vom Fahrlehrer und mir) hatten sich beruhigt und nach den ersten 100 Metern verstehen wir uns wieder ganz gut miteinander. Ich fahre den anderen Fahrschüler sicher nach Hause. Und dann gehts wieder auf in die Stadt. Etwas ganz besonderes hat sich Herr Fahrlehrer heute für mich ausgesucht. Wir fahren 20 mal um den Block immer schön rechts herum. In die engsten Straßen. Was für ein Spaß!
Kupplung, 1. Gang, abbremsen, gucken ob keiner kommt und dann rum. Sofort in den 2. Gang. Parkende Autos stehen lassen. Kupplung, 1. Gang,  abbremsen, gucken ob keiner guckt und dann rum. Sofort 2. Gang, Parkende Autos stehen lassen. Und so weiter.....
Natürlich läuft das nicht immer so ab. Bei den ersten malen will man alles gleichzeitig machen. Tritt nicht zuerst die Kupplung sondern die Bremse und lässt die Bremse auch nicht mehr los. Mein Fahrlehrer hatte seinen Spaß und ich stand kurz davor einfach geradeaus weiter zufahren, weil mich das echt aufgeregt hat. Nunja das durfte ich dann auch und um mich ganz aus dem Trott zu bringen durfte ich den ganzen Spaß auch ein paar mal links herum versuchen. Und die Krönung kommt erst noch: Erst rechts und dann gleich wieder links. Die Menschen an den Bushaltestellen wundern sich, was wir da machen  und ich lerne ganz neue Ecken der Stadt kennen. 

Naja nach dieser Fahrstunde fällt mir das Autofahren schon leichter und morgen darf ich sogar schon meine 1. Überlandfahrt absolvieren. 


Keine Angst mein Fahrlehrer und ich mögen uns wieder. Bis zur nächsten Fahrstunde!

Der Hund hat die Gelegenheit natürlich genutzt und ist pünktlich zum Mittagessen bei meiner Oma erschienen. Gott sei Dank war er im Haus!

Lg Rena










Montag, 25. Juli 2011

Grüner Daumen 9

Lang ists her seit dem letzten Grüner Daumen Posts. In den letzten Tagen habe ich noch mal ein paar schöne Bilder geschossen, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Und ich kann mit Stolz verkünden, dass ich in Zukunft mein grünes Hobby auch in einem Beruf verwirklichen kann. Ich habe endlich einen Ausbildungsplatz als Landschaftsgärtner. Überwiegend mit Männern aber naja muss ich mich eben behaupten. Im Rudel sind sie stark aber alleine schwach ;). Naja nach 2/3 Jahren bin ich dann auch wieder da weg um zu studieren.

Aber jetzt gibt es erst mal ein paar Bilder:


 Eine schöne rot-orange Capuzinerkresse-Blüte
 Ich mag die Färbung =) Hatten wir bisher nie und das kommt aus eigener Hand und wurd nicht gekauft! Samen vom letzten mal
 Das was ich eigentlich scharf haben wollte, ist leider nicht scharf geworden =/
 erst kürzlich dazu gekommen
 sowas war ja auch schon ein paar mal dabei
 durfte ich vom Praktikum mitnehmen. Die sind echt cool!
Und nochmal eine gelbe Capuzinerkresse
















Bitte vergesst nicht am Gewinnspiel teilzunehmen !!!



LG Rena

Samstag, 23. Juli 2011

Das Thema Header

So Leute ich habe jetzt erst mal das Bild von den Seven Sisters (die Küstenlandschaft) rausgenommen, da doch einige gesagt haben, dass es nicht so rein passt. Ich habe etwas darüber nachgedacht und auch festgestellt, dass es wirklich nicht zu den Schmetterlingen passt. Mal sehen vielleicht finde ich noch eine andere Lösung, ansonsten bleibt es ohne Bild.



Ich bin wirklich begeistert, wie viele doch schon bei meinem Gewinnspiel mitmachen und wie viele Leser dazu gekommen sind. Ich hoffe ihr bleibt auch! Und ich hoffe auch, dass ich euch zufriedenstellen kann, damit ihr bleibt. 


LG Rena

Freitag, 22. Juli 2011

Rezension Gebrauchsanweisung für Schottland

Erster Satz: 
Wir Deutsche sagen ja gern "England", wenn wir eigentlich Großbritannien meinen.


Klappentext:
Schottland ist nicht England. Diese ebenso banale wie folgenschwere Erkenntnis, so empfiehlt Heinz Ohff, sollte am Anfang einer Reise ins Land der »Scots« stehen. Jenseits von Kilts, Dudelsack und Loch Ness haben die Kelten und eine stürmische Geschichte ihre unübersehbaren Spuren hinterlassen: in einer eigenen Sprache, einer eigenen Kultur, einer eigenen Rechtsprechung und einer eigenen Kirche. Daß Schottland auch ein eigenes Wetter hat, erfährt der Reisende am eigenen Leibe. Aber schließlich gibt es ja noch den erstklassigen Whisky und die schönsten Golfplätze der Welt, ganz zu schweigen von der Landschaft gewordenen Poesie ... 


Meine Meinung:
Charmant und humorvoll gibt Heinz Ohff dem Leser Einblicke in seine Aufenthalte in Schottland. Er klärt Gerüchte auf und gibt Tipps für die Schottlandreise. 
So sind die besten Reiseziele nicht immer die, die im typischen Reiseführer angegeben werden. Whisky ist nicht gleich Whisky und der Whisky den wir kennen ist schon gar kein richtiger!
Was trägt Mann unter dem Kilt und woher stammen die besten Schottlandwitze? Dies wird in diesem Buch unter anderem beantwortet.

Was unterscheidet den Schotten vom Engländer? 
In Schottland ist alles besser organisiert. Selbst die sanitären Anlagen und das Essen sollen besser sein als in England. Na wenn das mal keine gute Mitteilung ist! Da ich selbst schon in England war und durchaus feststellen konnte, dass das Essen grottig ist (außer MacDonalds aber hey ist ja ein schottischer Name ;)) und auch die Sanitären Anlagen nicht so das Wahre waren, freue ich mich zu lesen, dass mein Lieblingsland etwas besseres zu bieten hat. 
Der Dudelsack oder wie Heinz Ohff und ich es schöner finden - die Bagpipe - war kein Kriegsinstrument und findet in Schottland genauso viele Verächter wie die Volksmusik in Deutschland. (Ja ich bin bekennender Bagpipe Fan und bin immer fleißig auf der Suche nach Konzerten.) 
Natürlich gibt es auch negative Seiten in diesem wunderbaren Land, die in dem Buch aufgeführt werden. So ist Schottland immer noch arm an Geld (nur an Geld! Von allem anderen hat es genug) und mit Schrecken musste ich feststellen, dass es in keiner europäischen Stadt so viele Aids Kranke gibt wie in Edinburgh.

Dies waren nur einige Beispiele, die in dem Buch aufgeführt werden. Natürlich gibt es noch viele mehr Reisetipps die Heinz Ohff beschreibt. Zum Beispiel Culloden, einige Schlösser und Burgen, Highland Games oder die vielen Inseln Schottlands. 
Schottland ist ein Land mit zwei Gesichtern: das realistische und das mystische.

Fazit: 
Am besten liest man dieses Buch bei regnerischen Wetter so bekommt man noch mehr Lust auf dieses geheimnisvolle Land. Aber auch wenn die Sonne scheint, schafft es Heinz Ohff den Leser mit seinem Schreibstil zu begeistern. Man kann sich alles bildlich vorstellen und das ein oder andere mal musste ich innehalten um meine Augen zu schließen und mich meinen Tagträumen hinzugeben. Mein Wissen um dieses Land konnte ich so noch mehr aufbauen. Aber auch wenn man nichts über Schottland weiß, ist es durchaus möglich, das dieses kleine Büchlein einen für das Land begeistert.
 Eines Tages werde ich mein Traum verwirklichen und nach Schottland reisen am besten zwie Jahre lang und dann komme ich mit einem Schotten zurück und werde glücklich mit ihm alt.

5 von 5 Sternen

  • Vielleicht müsste ich ein Punkt abziehen, weil das Buch zuende ging. Aber das mache ich nicht


Daten:
Name: Gebrauchsanweisung für Schottland
Autor: Heinz Ohff
Taschenbuch: 208 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Piper
ISBN: 978-3492275101
Preis: 12,95 €



Donnerstag, 21. Juli 2011

Ahhh 50 Leser= Gewinnspiel

So jetzt habt ihr es geschafft. Insgesamt habe ich nun 50 Leser. Und das muss natürlich gefeiert werden!


Und womit? 

Ich habe mir gedacht, damit euer SuB noch weiter wächst, bekommt ihr von mir euer Wunschbuch im Wert von 15 €.




Alles was ihr dafür tun müsst/könnt, ist:

1.mir einen Kommentar zu schreiben, indem ihr schreibt was euch an meinem Blog gefällt bzw nicht gefällt, oder was ihr noch verändern würdet. (1 Los) Pflicht !

2. Ihr könnt Werbung dafür auf eurem Blog machen (2 Lose) Freiwillig!

3. Ihr könnt Werbung auf Facebook machen (1 Los) Freiwillig!

3. Mir eine Mail zu schreiben in der ihr mir euer Wunschbuch mitteilt (darf nicht teuerer als 15 € sein und muss bei Amazon erhältlich sein), euren Kommentar kopiert und falls ihr habt, kopiert auch bitte den Link zu eurem Blogbeitrag oder Facebookeintrag. Das ganze geht an renasbuecherreise@gmx.de (1 Los) Pflicht!


Ausgelost wird am 31.7.2011 per HUND !


Ich wünsche euch viel Glück

LG Rena




Neue Seite für Blogger

Jetzt gibt es eine neue Seite für Blogger, Verlage, Autoren und anderen Buchinteressierten.

Die Seite nennt sich BuchBloggerNews.

Wie der Name schon sagt gibt es hier die neuesten News für uns Buch Blogger. Gewinnspiele, Challenges und andere Aktionen könnt ihr in Zukunft hier finden. Auch Autoren oder Verlage können natürlich immer mal wieder vorbeischauen und ihre Aktionen verbreiten.


Falls ihr die Seite unterstützen wollt z.B. indem ihr selbst Artikel schreibt oder die Informationen dafür liefern wollt, dann schreibt eine Mail an buchbloggernews@pudelmuetzes-buecherwelten.de.


Ich persönlich finde die Idee und auch die Seite richtig klasse. So lernt man noch mehr Blogger kennen um sich mit ihnen auszutauschen und man kann sich zusätzlich noch über die neuesten News  in der Buch Blogger  Welt infomieren. Auch seine eigenen Gewinnspiele oder Challenges werden bekannter.

Also schaut doch mal vorbei

LG Rena

Mittwoch, 20. Juli 2011

Harry Potter Tag

Damit ihr euch mal wieder an mich gewöhnt komme ich mal mit kleinen Schritten ins Bloggerleben zurück. Und zwar mit dem Harry Potter Tag, den ich von Milch-Schokis Beautyecke geklaut habe. Falls ihr ihn toll findet, nehmt ihn doch einfach mit.

Harry Potter - Erzähle etwas über eine Narbe an deinem Körper
Sozusagen habe ich eine Harry Potter Narbe XD Nach meiner Geburt hat mir eine Krankenschwester eine Narbe im Gesicht verpasst mit ihren scharfen Fingernägeln. Fragt sich nur, wann es zum großen Kampf zwischen ihr und mir kommt XD 

Ronald Weasley - Etwas, vor dem du dich fürchtest
vor dem Tod. Wirklich ! Ich habe Angst nicht mehr zu existiere, weil ich Angst um meine ganzen Sachen habe. Bücher und so ;) 


Hermine Granger - Ein Thema, über das du viel weißt
Schottland, Geschichte öhm und joar Bio kann man auch dazu zählen 

Draco Malfoy - Dein wichtigster grüner Gegenstand
Wasserflasche (jap die is grün XD) 


Rubeus Hagrid - Dein Lieblingstier
HUND

Luna Lovegood - Etwas, dass andere seltsam an dir finden.
Das so viel Essen in mich rein passt. Aber das schmeckt doch soooooo gut ;)

Neville Longbottom - Deine Lieblingspflanze
Sukkulenten. Joar die sind schon faszinierend
Nymphadora Tonks - Was würdest du an deinem Aussehen ändern?
Die blöden Dehnungsstreifen
 
Lord Voldemort - Etwas, dass du in einen Horcrux verwandeln würdest
Quitscheente. So jetzt wisst ihr wie ihr mich aufhalten könnt XD

Dobby - Dein Lieblingskleidungsstück
Top und Jeans

Filius Flittwick - Dein liebster Zauberspruch
Wingadium Liviosa 

Lilly Potter - Jemand, für den du sterben würdest
Mein Hündchen! Und einige andere
 
 
Arthur Weasley - Welche Erfindung fasziniert dich immer wieder?
Das Internet. Nein Stopp! Die Welt oder das Universum. Hmm wer hat das denn noch ma erfunden ?! XD
 
 

Samstag, 16. Juli 2011

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Nun ist es zu Ende mit der Potter- Ähra. Viele liebten diese Fantasy- Welt doch genauso viele verschmähten sie. Für diejenigen, die sie liebten ist wohl mit dem letzten Teil um Harry Potter und seinem Feind Lord Voldemord eine kleine Welt untergegangen. Auch für mich war es so, nachdem ich gestern den letzten Teil "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2" gesehen habe und mir eingestehen musste, dass das ganze jetzt ein Ende hat.

Inhalt:
Der Film startet mit dem Ende des ersten Teils. Voldemord öffnet Dumbledors Grab und stiehlt ihm den Elderstab. Währendessen trauern Harry, Ron und Hermine um Dobby den Hauselfen und führen ihre Suche nach den Horcruxen weiter fort. Mit der Hilfe alter Bekannter versuchen sie auch die Heiligtümer des Todes zu finden. Die Suche endet schließlich in Hogwarts, der total veränderten Zaubereischule. Snape ist Direktor und die Schüler leiden unter seiner Leitung. Wie es endet müsst ihr selbst heraus finden.

Meine Meinung:

Da es schon mehr als 3? Jahre her ist, dass ich das Buch gelesen habe, kann ich mich nicht mehr richtig daran erinnern, was in dem letzten Teil passiert ist also kann ich auch nicht genau beurteilen, ob viel verändert oder weggelassen wurde. 
Jedenfalls verbreitet die Verfilmung eine Recht düstere Stimmung. Gelegenheiten zum Lachen bieten sich fast keine und beide Teile sind eher ein Erwachsenen- Film. Kinder würde ich da nicht alleine rein schicken. Man sitzt mit einem traurigen Gefühl im Kinositz und muss die Klöße im Hals runterschlucken, um nicht loszuheulen. Denn zum Weinen bieten sich viele Möglichkeiten. Geliebte Charaktere müssen sterben. Leider kommt der Tod und die Trauer für mich viel zu kurz. Aber so ist das eben in Schlachten. Trauern kann man erst, wenn alles vorbei ist. Wenig Dialoge und viel Action bietet der Film und wenn dann mal geredet wird, dann über Dinge, die man nur versteht, wenn man das Buch gelesen hat.
Was mir sehr gefallen hat, waren die Rückblenden zu den vorherigen Filmen, die in den Gedanken der Charaktere herum schwirrten. 
Tja das Ende vom Ende.....Im Buch empfand ich es schon als ziemlich kitschig, aber dennoch stand es für ein glückliches Happy End-das keine Fortsetzung zulässt. Im Film war es noch kitschiger umgesetzt. Man hätte die Protagonisten wenigstens richtig älter trimmen können. Anstatt Teenager mit Erwachsenenklamotten zu verkleiden. Und der Bierbauch von Ron ist einfach nur schrecklich. Ganz ehrlich (und das gehört ja schließlich auch zu meiner Meinung ;)) Ron hat sich von Stein der Weisen zu Heiligtümer des Todes ziemlich gemausert. Trotz roter Haare finde ich, dass er nicht schlecht aussieht! Und das soll er im Alter doch bitte auch. Ok er fungierte immer als Witz Figur aber doch bitte dann eine Witz Figur ohne Bier Bauch ok? Ich finde es klasse, dass er auch in anderen Filmen zu sehen sein wird.

Fazit:
Eine vollkommene Veränderung zu den vorherigen Filmen. Aus einem Kinder- Film wurde ein Erwachsenen- Film. Aus einer "fröhlich- magischen-Zaubereischulen Welt" wurde eine "gruselige- düstere-actionreiche- Hetzjagd". Trotzdem gut gelungen und ein würdiger Abschied von unserem geliebten Harry Potter. Auch in 3D war er super anzusehen. Die Effekte sind gut gemacht.


4 1/2 von 5 Sternen
  • Abzug für das schlecht gemachte Ende vom Ende

Abschlussbericht Mr Philips

So Freunde des zupfenden Schmerzes. Heute gibt es den Abschlussbericht von meinem Test mit meinem Philips Epilierer.

Was habe ich bisher alles epiliert?
  • Unterschenkel
  • Oberschenkel
  • Achseln
Wie schlimm war es?
  • Unterschenkel: Am Anfang sehr schmerzhaft beim zweiten und dritten mal war es gut auszuhalten. Ohne zittern und kaltem Angstschweiß.
  • Oberschenkel: Vollkommen in Ordnung. Man muss nur mehr Zeit mitbringen um alle Haare zu erwischen
  • Achseln: Kleine Fläche großer Schmerz. Es war wirklich schlimm. Man muss mehrmals absetzen und kleine Pausen einlegen. Auch einen Tag danach empfindet man Bluterguss ähnliche Schmerzen.
Wie lange hält der ganze Spaß?
  • Unterschenkel: hier habe ich jede Woche epiliert um haarfrei zu bleiben. Mit der Zeit werden es aber weniger Haare
  • Oberschenkel: Ich habe sie bisher nur einmal epiliert da mich die Haare hier nicht großartig stören, da sie nur schwer erkennbar sind. Epiliert habe ich hier nur aus Langeweile. Aber nach 2 Wochen ist hier auch schon was nachgewachsen, um die Frage zu beantworten
  • Achseln: Ich habe letzte Woche epiliert. Jetzt sind nur vereinzelte Haare zu erkennen, die nächste Woche beseitigt werden. Den Schmerz werde ich aushalten

Welche Probleme gab es?
  • Außer Schmerzen, die beim epilieren aber zu erwarten sind, gibt es nur wenig auszusetzten.
  • Ich habe lediglich Probleme an den Unterschenkeln aber das habe ich immer. Egal ob rasieren, wachsen oder epilieren. Eingewachsene Haare habe ich immer.

Meine Tipps fürs Epilieren:

  • Kauft euch ruhig erst mal ein billigeres Modell, bevor ihr für ein Teures euer Geld rausschleudert um hinterher zu erkennen, dass das Ganze doch nichts für euch ist
  • Nehmt euch beim ersten Mal viel Zeit
  • am besten ist es vorher zu duschen um Haut und Haare weich zu machen
  • auch vorher sollte man die Haut gut drauf vorbereiten: eine gute Creme, die die Beine pflegt ist die halbe Miete
  • Wenn ihr etwas besonderes vor habt, dann epiliert am besten am Vortag. Die Abendstunden werden immer wieder empfohlen, damit sich die Haut in der Nacht beruhigen kann
  • Während des duschens kann man die Haut auf den Vorgang vorbereiten indem man die Haut peelt. Zum Beispiel mit einem Peelinhandschuh oder Körperpeeling. So kommen feinere, eingewachsene Haare an die Oberfläche und abgestorbene Hautzellen werden entfernt
  • erwärmte Haut ist empfindlicher. Also braust die zu epilierende Körperstelle mit kaltem Wasser ab
  • Falls ihr keinen Epilierer habt, den ihr in Kontakt mit Wasser bringen könnt, dann trocknet euch gut ab.
  • Die Haut sollte Fett- und Cremefrei sein
  • Jetzt heißt es mutig sein um den Epilierer anzusetzten. Entgegen der Wuchsrichtung und die Haut schön straff halten.
  • Wer möchte, kann vorher noch Babypuder anwenden um die Haut trocken zu halten und damit der Epilierer besser gleitet
  • Nach dem Epilieren empfiehlt sich eine beruhigende Creme. Zum Beispiel eine mit Aloe Vera, Ringelblumensalbe oder Babyöl
  • In den nächsten Tagen sollte man auch ein Peeling anwenden, um zu verhindern, dass Haare einwachsen
  • Die Haut gewöhnt sich an den Prozess. Je nachdem, wie sich eure Haut also verhält, müsst ihr diesen aufwendigen Prozess also nicht ständig auszuführen. Mit etwas Geduld müsst ihr bald nicht mehr jede Woche epilieren sondern vielleicht nur noch ein mal im Monat. Peelings empfehle ich aber trotzdem


Ich hoffe das ganze hat euch geholfen und ihr konntet euch bis zum Ende durch schlagen.
Lg Rena

Samstags-Gefasel

 Neue Leser - wooooooooaaaaaaaahhh !!!!!!!!!!
Huch wo kommen denn plötzlich die vielen Leute her? Jeden Tag habe ich einen neuen Leser =) Jetzt bin ich schon bei 48 Lesern. Bald sind die 50 geknackt. Und was kommt dann ? Hmmm ihr könnt euch auf eine kleine Überraschung einstellen ;).

Schnupperarbeiten
Komisch, dass ich dann so viele Leser bekomme, wenn ich mal ne Woche überhaupt nicht aktiv bin. Und warum war das so? 
Weil ich probearbeiten war. Vielleicht erinnern sich ja noch ein paar von euch daran, dass ich erzählt habe, dass ich Probearbeiten darf. Und joar die Woche davor habe ich abgesagt, weil die Anfahrt doch zu weit war und diese Woche war eigentlich ganz nett um mal zu schnuppern. Die Mitarbeiter sind ganz nett und lustig, Chef ist ein Arbeitstier, der sogar vorbeischaut, wenn er Urlaub hat und die Pflanzen hatten auch nichts gegen mich einzuwenden. Nur meine Füße fanden das ganze Gelaufe und Gestehe nicht so lustig und schreien heute noch von der Anstrengung. Wie soll das auch anders sein, wenn sie fast 4 Monate Pause hatten?! Meine Hände und Fingernägel sehen auch ziemlich mitgenommen aus aber damit muss man leben, wenn man nicht den ganzen Tag im Büro sitzen will, sondern eine Arbeit haben will, bei der man am Ende des Tages weiß, was man getan hat. 
Ich werde jetzt noch mal von Montag bis Mittwoch bei einer anderen Firma arbeiten und dann werd ich mal schauen, was mir besser gefällt.


Aufregung in der Bloggerwelt und ich halte mich da raus
Najut einige werden jetzt wahrscheinlich aufschreien und sagen, dass ich hiermit ja doch meine Meiung sage aber....egal. 
Leute was soll denn der ganze Quark mit den Awards ? Entweder ihr nehmt einen an oder ihr findet ihn scheiße und wollt keinen mehr haben. Dann diskriminiert aber auch niemanden, der Awards toll findet und die anderen sollen auch akzeptieren, dass es Blogger gibt, die Awards nicht haben wollen.
Ich persönlich freue mich darüber, wenn ich einen Award bekomme und wenn an mich gedacht wird, stimme aber zu, dass diese Aufgaben, die man bei manchen erfüllen muss total sinnlos sind. Es ist auch ziemlich nervig, dass man den Award unbedingt weiter geben muss. Wenn man jemanden einen Award verleihen möchte, dann kann man das gerne tun aber bitte an diejenigen, die es auch verdient haben und nicht blind jemanden auswählen.


Neue Technik zieht ein
Heute ist bei mir jemand neues eingezogen. Mr Sony. Er ist mein neues Notebook und wird mit mir in Zukunft fleißig bloggen. Was mit dem alten passiert weiß ich noch nicht. Vielleicht als Ersatz.... vielleicht zieht er auch aus. Mal sehen. Jetzt warte ich darauf, dass Mr Sony all das hat, was der alte auch hatte, damit mir nichts fehlt. 
Ich seh dem ganzen mit gemischten Gefühlen entgegen. Mit meinem alten Notebook verbinde ich unzählige Erinnerungen.... aber natürlich zeigt er auch einige Verschleißerscheinungen, die mich schon nerven.
Dies wird wahrscheinlich der letzte Post sein, den ich mit ihm mache....hach jaaaaa.


Vorschau auf heute
Heute gibt es noch eine Rezension zu Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2 und die Epilier Tipps.


Donnerstag, 7. Juli 2011

Buch des Monats im Juni

Da es für mich kein Buch des Monats im Mai gab, musste die "Buch des Monats- Rubrik" letzten Monat aussetzten. Dafür gibt es aber für den Monat Juni ein Buch des Monats und es ist:





Warum?
Dieses Buch basiert auf einer wahren Begebenheit. Diese Anne Green hat es wirklich gegeben und sie wurde der Kindstötung zu Unrecht beschuldigt. Sie wurde erhängt und überlebte diese grauenvolle Qual trotzdem.
Das Schicksal dieser jungen Frau hat mich sehr berührt. Sie steht für unzählige unschuldiger Mädchen, die zu Unrecht für etwas bechuldigt wurden und das nur, weil sie zur armen Gesellschaft gehörten. Ohne Aussicht auf ein glückliches Leben, hätten sie alles getan um aus ihren Unglück zu entkommen, wie Anne Green.

Natürlich gehört zu so einem Thema auch eine gute Umsetzung. Und in diesem Fall hat Mary Hooper die Geschichte des jungen Mädchens so aufgeschrieben, dass es auch für jüngere Menschen verständlich ist. Es muss nicht immer ein Fantasyroman sein ohne Brutalität. Ein historischer Roman, der so gut und spannend geschrieben wurde, macht die Historie interessant. Junge Leute entwickeln Spaß an der Geschichte und beginnen vielleicht nach Hintergründen zu suchen und sich so an dem Thema zu interessieren.
Natürlich ist nicht immer alles wahre Begebenheit, was in dem Buch geschieht aber hier konnte man sich sehr gut vorstellen, dass es so war. Danke an Mary Hooper für diese sehr gelungene Umsetzung.

Mein Buch des Monats im Juni heißt Totenmädchen von Mary Hooper weil:
  • das Thema spannend ist
  • das Thema einen berührt und aufwühlt
  • das Thema von der Autorin sehr gut umgesetzt wurde
  • das Buch einfach nur spannend ist
  • Thema und Buch junge Menschen an Geschichte interessiert

Kleine Fläche großer Schmerz- Epilation Achsel

DAS habe ich nur für Irie Rasta Sistren getan.

Ich habe heute (natürlich nach dem Duschen !) meine Achseln epiliert.

Für jede Achsel 15 Minuten. Schmerzhafte 30 Minuten. 

Das Schwierige an diesem Bereich ist:

1. die Haut ist hier sehr dünn und sehr empfindlich
2. man kann die Haut nicht genügend straffen (es sei denn man ist ein Schlangenmensch)
3. diese Stelle wird mehr beansprucht als die Beine


Wie hab ich es gemacht?

Wie schon erwähnt habe ich das ganze nach dem Duschen gemacht. So ist die Haut weicher. Allerdings habe ich heute nachgelesen, dass man die Stellen, die man epilieren möchte nochmals kalt abduschen sollte (habe ich noch nicht ausprobiert!). Dann stellt man sich am besten vor einen Spiegel (ich hatte das Gefühl, dass dadurch der Schmerz nachlässt kann aber auch Einbildung sein). Dann natürlich den Arm der zu epilierenden Achsel so weit heben, bis die Haut ausreichend gestrafft ist und mutig den Epilierer ansetzten. Zwischendurch eventuel auftretenden Schweiß abwischen. Nach der Behandlung empfehle ich unbedingt eine beruhigende Creme, da es sonst noch mehr schmerzen könnte. Und man sollte keine Sachen anziehen, die diese Stellen berühren. Am besten ein Top. Wer mag kann auch den ganzen Tag mit erhobenen Armen rumlaufen.

Ich werde jetz erst mal beobachten, wie sich das ganze entwickelt und nächste Woche werde ich noch mal darüber berichten. Vielleicht wird es ein Endbericht für das Epilieren. Dazu gibt es noch mal Tipps  Rund um das Thema Epilieren.

Fazit: Mit dem Philips Epilierer lassen sich durchaus die Achseln epilieren. Es ist schmerzhafter als die Beine, aber dauert nicht so lange. Es ist eine kleinere Fläche und je nach Haarwuchs, lässt es sich auch aushalten. Auch hier ist zu beachten, dass die Haare nicht länger als 5mm sind ansonsten würde es noch mehr weh tun.

Dienstag, 5. Juli 2011

Rezension Blutrote Lilien

Erster Satz:
Angewidert rümpfte Manon die Nase.

Klappentext:
Sie berauschen mit ihrem Duft
Sie schmeicheln mit ihrer Schönheit
Und warten auf einen unachtsamen Moment 
Auf einen falschen Schritt
Dann senden sie ihre giftigen Grüße
... Paris 1609: Der Duft von Reichtum und Macht lockt viele an den Hof. Auch die junge Charlotte de Montmorency gerät in den Strudel ausschweifender Feste, schmeichelhafter Freundschaften und gefährlicher Intrigen. Denn hinter den glanzvollen Kulissen kämpfen die unterschiedlichen Lager am Hof mit allen Mitteln um den Einfluss auf die Königsfamilie. Schnell muss Charlotte zwei Dinge erkennen: Sie braucht Verbündete in einer Welt, in der sie scheinbar niemandem trauen kann. Und eine falsche Entscheidung kann dabei tödlich sein. Doch gerade jetzt hat sie sich in den geheimnisvollen Fremden verliebt, der nicht mehr ist als ein Schatten....


Meine Meinung:

Charlotte de Montmorency reist mit ihrer Zofe Manon an den Hof, um ihren Verlobten zu Heiraten. Kaum angekommen wird sie auch schon mit den Intrigen des Hoflebens konfontriert und einzig der Prinz und sein Narr, der König der Spielleute, halten in schwierigen Zeiten zu ihr.

Der historische Roman lässt sich sehr fließend lesen. Es enstehen keine Verwirrungen und man wird auch nicht mit geschichtlichen Daten überworfen. Einzig am Anfang erfährt man in einer kleinen Einleitung, etwas über das geschichtliche Geschehen, was ich sehr gut fand.
Die Geschichte dreht sich also einzig um Charlotte, die erkennen muss, dass sie vom Hofleben nicht so viel versteht und das der Hof eher einem Käfig gleicht, indem sie keine Freiheiten oder Privatsphäre hat. Alles dreht sich um die besten Verbindungen und um die Gunst des Königs oder der Königin.
Doch mit ihrem Falken Mars und ihrer Gestalt entzückt sie den König, so dass dieser sie schnell in sein Herz schließt und nur das beste für sie arrangiert.

Das Buch beginnt mit einem Brief. Dieser Brief ist versiegelt und man kann ihn aufklappen. Er befiehlt jemanden einen Mord zu begehen. Durch diesen Brief wird man an der Geschichte interessiert und die Tatsache, dass sich dieser sogar aufklappen lässt, macht das ganze noch viel attracktiver (Ich mag Bücher, in denen man rumspielen kann und etwas entdecken kann).

Dennoch hat mich dieser historische Roman nicht sehr begeistert. Er lässt sich zwar gut lesen, aber um ihn richtig zu verschlingen, hat mir die Spannung gefehlt.


Fazit:
Zwar ein guter historischer Roman für zwischendurch aber wenn man Spannung sucht, ist man mit diesem Buch fehl am Platz. Das Buch ist ab 13 Jahren, was ich für vollkommen in Ordnung halte, da die Geschichte nicht allzu blutig ist. Das Ende lässt auf einen weiteren Teil schließen, welchen ich auch garantiert lesen will, da mich die Geschichte um Charlotte de Montmorency schon angesprochen hat.

3 von 5 Sternen

  • Es fehlt die richtige Spannung um einen mit zu reißen dafür 2 Punkte Abzug

Daten:
Name: Blutrote Lilien
Autor: Kathleen Weise
Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
Verlag: Planet Girl
Sprache: deutsch
ISBN: 978-3522502184
Preis: 14, 90 €


!Wichtige Anmerkung!
Vielleicht ist dies etwas worauf ihr eh schon achtet, aber ich möchte es dennoch mal ansprechen. Leute seht euch ausgepackte Bücher (keine eingeschweißten) gut an! Blättert es durch, sucht nach Mängeln. Dann passiert euch nicht das, was mir passiert ist. Mein Brief in dem Buch war nämlich schon geöffnet und somit eingerissen. Dies habe ich aber erst Zuhause bemerkt. Also achtet auf das was ihr kauft!!!

Montag, 4. Juli 2011

An Gewinnspielen teilnehmen is ok, denn es bringt vielleicht etwas Glück in mein derzeitiges Pech

Jaja...ich wollte mir ne Pause gönnen aber bloggen bringt auch Ablenkung, nur lesen geht gerade überhaupt nicht, weil meine Gedanken dabei so abdriften und die Buchstaben verschwimmen vor lauter.....naja das was aus den Augen kommt wenn man traurig ist.



Genug davon jetzt wird gewinnspielt! Und zwar auf Buchrücken. Ihr könnt 1 Buchpaket von dreien gewinnen. Ihr müsst euch nur entscheiden, welches ihr haben wollt.

Ich habe mich für dieses hier entschieden:
Wenn ihr wissen wollt, welche Pakete ihr noch gewinnen könnt, dann klickt doch mal hier

Sonntag, 3. Juli 2011

Schlechte Nachrichten

Hallo Ihr Lieben,


ich muss euch mitteilen, dass es jetzt erst mal etwas ruhiger bei mir wird. Mir geht es aus einem bestimmten Grund nicht so gut. Wenn es mir wieder besser geht, werden auch mehr Posts kommen.

Ich hoffe, ihr habt Verständnis.

LG Rena

Freitag, 1. Juli 2011

Grüner Daumen 9

Heute zeige ich euch mal einige Besonderheiten, die auf dem Balkon wachsen.

Eine Kuh- oder Herzpetunie?
Hier finde ich die Äderchen besonders schön
sieht wie gemalt aus, oder?
Hey die Schwarzäugige Susanne lässt sich auch mal blicken














und sowas gibt es auch noch =)

Ja ist den schon Winter ?!

Gerade eben habe ich noch festgestellt, dass wir schon Juli haben. Aber was musste ich jetzt feststellen ? Dass ich schon für den Winter aufrüste. Und womit? Na klar mit Stulpen! Nichts ist besser als warme Beine im Winter.

Ich zeige euch mal, was ich so in den letzten Wochen produziert habe:

 Im hellen grau, was mir von den Farben, die keine Farben sind noch gefehlt hat XD
 Geht nicht übers Knie aber das muss es auch nicht unbedingt. Wenn man das ganze etwas zusammen schiebt sieht es auch nicht schlecht aus


Jetzt suche ich noch eine schöne Wolle in Marieneblau, weil ich diese Farbe einfach liiiieeebe ♥

Ach Herrje es ist ja schon Juli- Juni Rückblick

Der Juni ist eher so dahingeplätschert....

Hmm mal sehen ich weiß gar nich was so passiert ist
Erst mal Veränderungen:
  • Mittendrin im Führerschein
  • Abi bestanden XD
Gelesen habe ich jetzt auch nicht so viel (bzw. nich so viele Bücher! In Sachen Seitenzahlen war es schon viel)
  • Echo der Hoffnung
  • Totenmädchen
  • Silberlicht
  • Blutrote Lilien angefangen!
Diesen Monat haben wir wieder ein Buch des Monats aber dazu später mehr...

Ich habe auch mal gewonnen
  • Herrin wider Willen
     
Der SuB befindet sich derzeit bei 22 Büchern ....ohjeee!