Montag, 14. März 2011

Feedback Alle sieben Wellen

Erster Satz: Hallo.


Klappentext:
Erstens: Sie kennen Emmi Rothner und Leo Leike? Dann haben Sie also "Gut gegen Nordwind" gelesen, jene ungewöhnliche Liebesgeschichte, in der sich zwei Menschen, die einander nie gesehen haben, per E-Mail rettungslos verlieben. Zweitens: Für Sie ist die Geschichte von Emmi und Leo und ihrer unerfüllten Liebe abgeschlossen. Mag sein. Aber nicht für Emmi und Leo! Drittens: Sie sind der Ansicht, dass die Liebenden zumindest eine einzige wirkliche Begegnung verdient hätten und der Roman eine zweite Chance auf ein anderes Ende? Bitte, hier haben Sie's! Viertens: Sie haben keine Ahnung, wovon hier die Rede ist? Kein Problem. In diesem Buch erfahren Sie alles: von Leos Rückkehr aus Boston, von Emmis Eheproblemen und von der siebenten Welle, die immer für Überraschungen gut ist.


Mein Feedback:  
So, wie  "Gut gegen Nordwind" hat mir der E-mail Roman "Alle sieben Wellen" von Daniel Glattauer sehr gefallen. Er ist in E-mail Form geschrieben und handelt von Emmi und Leo, die man ja schon im ersten Teil kennen gelernt hat. Es gibt insgesamt 19 Kapitel, die aber ineinander fließend übergehen. Wie der Klappentext schon verrät kehrt Leo aus Boston zurück und Emmi hat einige Probleme mit ihrem Mann Bernhard. Beide suchen in ihren E-mails Zuflucht zueinander, und fangen da an wo sie aufgehört haben. Bei der 31 Tage Challange gab es den Tag "Welche Hauptfigur aus einem deiner Bücher ist dir am ähnlichsten?" ich habe jetzt die korrekte Antwort gefunden. Es ist Emmi. Sie teilt nicht nur ihre Vorliebe für Whiskey mit mir, sie reagiert genau so, wie ich auf Leos E-mails reagieren würde. Manchmal eine kleine Nervensäge, von der Leo aber niemals abgeschreckt wird, sondern das Gezicke und Generve mit Humor nimmt und mit seiner trockenen Professoren Art runterspielt, was Emmi nur noch mehr aufstachtelt. Ja genauso würde ich auch reagieren. Die beiden reden mir manchmal zu lange um den heißen Brei herum und brauchen auch sehr lange um endlich ihr Glück aufzubauen. Wenn es diese ganzen Überraschungen nicht gäbe wäre schon viel eher das passiert, was am Ende geschieht. Wer wissen will, was passiert, sollte diesen außergewöhnlichen Roman lesen und wer noch nicht den ersten Teil gelesen hat, der sollte das auch unbedingt tun. Wenn wir den ersten Roman nicht in der Schule hätten lesen müssen, dann wäre ich nie in diese wunderbare Geschichte eingetaucht. Ein Buch, das man neben einem anderen Buch mal eben so zwischendurch lesen kann, wenn einem das andere zu schwer wird.

4 von 5 Sternen 
  • Wofür ich den Punkt abziehe kann ich nicht sagen. Das Buch gefällt mir zwar sehr gut, aber nicht so gut, dass ich sagen kann, es zählt zu meinen Lieblingsbüchern


Daten:
Autor: Daniel Glattauer
Name: Alle sieben Wellen
Taschenbuch: 224 Seiten
Verlag: Goldmann
Sprache: Deutsch
ISBN:978-3442472444
Preis: 8,99€

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen